AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

A. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für den Geschäftsbereich der 7Host d.o.o. Banja Luka, Ulica Kralja Petra I Karađorđevića 103, 78 000 Banja Luka, Bosnien und Herzegowina. (nachfolgend im Abschnitt „Dienstleistungen, insbesondere Hosting“ als „Host“ und im Übrigen als „7Host“ genannt). Die 7Host besitzt und betreibt die Plattform www.7host-colocation.com und erbringt Dienstleistungen für die Bewirtschaftung von Mining Hardware, einschließlich des Verkaufs von Hardware und Dienstleistungen im Zusammenhang mit diesen Arten von Aktivitäten.

Diese AGB gelten für die obengenannten Bereiche sowie alle weiteren Dienstleistungen welche die 7Host direkt und indirekt gegenüber dem Customer erbringt.

Es wird eine bestimmte Zeit und gegen Zahlung eines vorher festgelegten Preises im Voraus von den beiden Parteien vereinbart.

Die Preise der verfügbaren Dienste, die zu bewirtenden Miner, Preise und die Menge der Miner, sind im Angebot auf der Website der 7Host aufgeführt und müssen vom Customer akzeptiert werden. Diese Angebote sind für eine begrenzte Zeit verfügbar oder bis die Stromkapazität erschöpft ist. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages. Mit der Zustimmung bestätigt der Customer, dass er diese Bedingungen uneingeschränkt versteht und akzeptiert.

B. Begriffe und Definitionen

Die folgenden Begriffe im Sinne der 7Host, insbesondere deren Website und der AGB bedeuten:

  1. Antminer S9/T15/S15: Sind spezielle Hochleistungsrechner, mit welchen das Schürfen von Kryptowährungen ermöglicht wird.
  2. Kryptowährung oder kryptographische Währung: Mittel zum Austausch digitaler Werte und ein Finanzinstrument, das als alternative Währung gilt. Die Erstellung und Durchführung von Transaktionen mit Kryptowährungen sind dank der Blockchain-Technologie gesichert.
  3. Mining: Beschreibung des Verfahrens zur Erstellung kryptographischer Währungen unter Verwendung der Hardware des Kunden in den Einrichtungen von 7Host.
  4. Mineur: Natürliche Personen, juristische Person oder Personengesellschaften, die mithilfe von spezifisch zum Mining hergestellter Hardware das Mining durch Rechenleistung, die dem Mining Pool zur Verfügung gestellt wird, betreibt, mithin der Customer selbst.
  5. Mining Equipment: Hardware (Miner), welche die 7Host bewirtschaften kann.
  6. Miner: Computer Hardware, welcher das Mining von Kryptowährungen ermöglicht.
  7. Mining Pool: Externe Struktur, welcher der Mineur seine Rechenleistungen zur Verfügung stellt, um die Häufigkeit und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, einen validen Datensatz zu finden; der Mineur wird mit Mining-Erträgen entsprechend seiner zur Verfügung gestellten Rechenleistung entlohnt.
  8. Support: Eine technische und fachliche Hilfeleistung der 7Host an den Customer.
  9. Wallet: digitales Konto für bestimmte Kryptowährungen.

C. Dienstleistungen, insbesondere Hosting

I. Allgemeine Bestimmungen

  1. Ein bindender Antrag des Käufers wird unmittelbar durch  die Unterschrift des Käufers auf einer zuvor per Mail oder persönlich zugestellten Offerte abgegeben.
  2. Der Host wird vom Customer dazu ermächtigt, die Bestimmung des Bewirtschaftungsortes gegenüber dem Host frei zu wählen. Der Bewirtschaftungsorte wird dem Customer umgehend mitgeteilt.
  3. Der Customer beauftragt den Host, sein Mining Equipment zu bewirtschaften. Der Host erbringt im Rahmen dieses Vertrags eine Dienstleistung. Er gibt keine Gewähr für die Erzielung einer bestimmten Rechenleistung oder für die Ausschüttung bestimmter Mengen an Mining-Erträgen, schuldet mithin keinen Erfolg.
  4. Der Host ist ermächtigt, zur Erbringung seiner Leistung Subunternehmer beizuziehen und den Auftrag in deren Geschäftsräumen zu erfüllen. Das Verschulden der Subunternehmer wird dem Host zugerechnet.
  5. Die Mining-Erträge hängen in hohem Masse von den Preisen und Difficulties der geminten Kryptowährungen sowie von der Leistung des Mining Pools ab, die nicht vorhersehbar sind. Jedem Customer wird daher empfohlen, eigene Recherchen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen durchzuführen.

II. Beschreibung der Dienstleistungen im Allgemeinen

Der Host verpflichtet sich,  die Hardware (Miner) zu nutzen und Kryptowährungen für den Customer zu schürfen.

In diesem Rahmen sind die wichtigsten vom Host angebotenen Dienstleistungen:

  • Die ständige Gewährleistung des ordnungsgemäßen Funktionierens und der Wartung der Miner, sowie aller notwendigen Infrastruktur für den Kryptowährungsabbau zum Wohle des Customers;
  • Verwenden von Rechenleistung zum Erzeugen einer spezifischen Kryptowährung, die vom Customer ausgewählt wurde.

III. Leistungen des Hosts

  1. Der Host verpflichtet sich, das Mining Equipment innerhalb von maximal 5 Tagen ab Erhalt der Ware vollständig zu implementieren und anzuschliessen. Das beinhaltet deren Zusammensetzung, sowie die Bereitstellung eines Hardwarestellplatzes in seinen eigenen Räumen oder in den Räumen eines Servicepartners des Hosts.
  2. Der Host sorgt seinerseits für möglichst hohe Sicherheit zur Aufbewahrung der ihm vom Customer zur Verfügung gestellten Daten.
  3. Der Host ist bestrebt, Mining in bestmöglichem Umfang zur Gewinnung von Mining-Erträgen verschiedener Kryptowährungen durchzuführen. Dabei entscheidet der Customer selbst, welche Kryptowährungen gemint werden oder an welche Mining Pools das Mining Equipment angeschlossen wird.
  4. Die Ausschüttung der Erträge auf die Wallet des Kunden hängt vom Auszahlungsintervall des jeweiligen Mining Pools und dem Output der Leistung ab. Der Host hat keinen Einfluss auf die Auszahlungsintervalle des Mining Pools.
  5. Der Host trifft alle möglichen, ihm zumutbaren Vorkehrungen, um die Unterbrechung der Erbringung der Rechenleistung des Mining Equipments zu verhindern. Er führt insbesondere regelmässige Kontrollen und regelmässige Wartung des Mining Equipments durch.
  6. Der Customer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Kontrollen und die Wartung des Mining Equipments zu dessen kurzfristigen Rechenleistungseinbussen oder kurzfristig gar zur vollständigen Unterbrechung der Rechenleistung führen können. Er erklärt sich damit einverstanden.
  7. Der Host verwendet Abluftventilatoren, um das Rechenzentrum zu kühlen.
  8.  Installation von Minern dauern in der Regel 2 Arbeitstage.
  9. Neustart der Miner dauert in der Regel 1 Arbeitstag.
  10. Lüfterwechsel / Firmware-Upgrade dauern in der Regel 1 Arbeitstag.
  11. Poolwechsel dauern in der Regel 2 Werktage.

IV. Mitwirkungspflichten des Customers

  1. Der Customer muss ein Mining Pool Account besitzen. Diesen muss der Customer umgehend dem Host mitteilen.
  2. Ohne Mining Pool Account, kann der Host die Leistungen nicht umsetzen.
  3. Der Customer ist für die Konfiguration seines Mining Pools selbst verantwortlich.
  4. Der Customer ist für die Wallet, welche er in seinem Mining Pool hinterlegt selbst verantwortlich.

V. Preise und Gebühren

Der Host behält sich vor, die Preise jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise auf der Website www.7host-colocation.com oder gemäss der separaten Preisliste der 7Host. Für den Customer gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise.

Die Zahlung ist ein Monat im Voraus, innerhalb von 7 Kalendertagen nach Rechnungsstellung vom Customer erforderlich. Eine rückzahlbare Anzahlung von 60 Tagen wird zu Beginn der Vereinbarung verlangt. Die Anzahlung wird erstattet, wenn alle ausgestellten Rechnungen bezahlt sind. Alle Überweisungsgebühren müssen vom Customer bezahlt werden.

  1. Der Host erhebt vom Customer eine Pauschle je bewirtschafteten Miner.
  2. Sofern nicht anders angegeben, sind die Preise Mehrwertsteuerfrei. 7Host bedient nur Kunden ausserhalb von Bosnien und Herzegowina.
  3. Der Preis pro Miner ist wie auf der Website angegeben. Die monatlichen Preise setzen einen Monat von 30/31 Tagen voraus. Die Preise können sich nach eigenem Ermessen innerhalb von 30 Tagen ändern.

VII. Kündigungsrecht

  1. Dem Customer steht das Recht zu, den Vertrag jederzeit mittels E-Mail an den Host (Empfangsadresse: sales@7host-colocation.com), zu kündigen. In diesem Fall stellt der Host dem Customer eine Rechnung über die Kosten für den Ausbau und die Rücksendung des Mining Equipments zu. Der Host nimmt das Mining Equipment aus dem Betrieb, baut dieses aus, löscht die aufgespielte Software und stellt dem Customer das Equipment innerhalb von 30 Tagen nach Bezahlung der Ausbau- und Rücksendungskosten zu. Kommt der Customer seiner Zahlungspflicht dieses Absatzes nicht nach, hat er für die anfallenden Kosten für die Lagerung des Mining Equipments aufzukommen. Die Gefahr der zufälligen Verschlechterung oder des zufälligen Untergangs des Equipments trägt dabei der Customer.

VIII. Haftungsausschluss

Ansprüche des Customers auf Ersatz von Schäden, wie zum Beispiel Produktionsausfall, Nutzungsverlusten, Verlust von Aufträgen, entgangenem Gewinn oder anderen mittelbaren und unmittelbaren Schäden bestehen nur dann, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart ist.

E. Sonstige Bestimmungen

I. Vertragsdauer

Die Vertragsdauer richtig sich nach der schriftlichen Vertragsvereinbarung. Die Bewirtschaftung wird fortgesetzt, solange der Customer seinen Zahlungsverpflichtungen entgegenkommt. Je zu bewirtschaftenden Monat wird die Zahlung im Voraus geleistet. Kommt der Customer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach, wird der Host ermächtig die geschuldeten Beträge vom hinterlegtem Deposit abzuziehen.

II. Preise und Gebühren

Die 7Host behält sich vor, die Preise  Dienstleistungen jederzeit zu ändern. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise auf der Website www.7host-colocation.com oder gemäss der separaten Preisliste von 7Host. Für den Customer gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Preise.

III. Betriebszeiten / Ausfallzeiten

Wir garantieren keine Betriebszeiten. Der Kunde wird nicht für Strom belastet, wenn eine Ausfallzeit auftritt.

Im Allgemeinen hat die 7Host keine Ausfallzeiten, es sei denn:

1) Wir führen ein Facility-Upgrade durch

2) Es liegt eine Aufschlüsselung vom Dienstanbieter vor.

3) Es liegt ein schwerwiegender Fehler in der Einrichtung vor.

Wir gewähren keine Gutschriften, wenn wir eine Ausfallzeit von 24 Stunden im Monat haben. Wenn wir mehr als 24 Stunden haben, stellen wir die Gutschrift auf der monatlichen Rechnung bereit.

IV. Hilfspersonen

7Host AG ist jedoch berechtigt, beim Bezug von Waren, bei Mängelbehebungen, bei Ausführung ihrer Dienstleistungen u.dgl. Hilfspersonen ihrer Wahl beizuziehen und einzusetzen.

V. Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum an den Minern bleibt beim Customer.

VI. Gewährleistung

Die 7Host bemüht sich um eine gute Verfügbarkeit von www.7host-colocation.com und unternimmt angemessene Vorkehrungen um www.7host-colocation.com vor Eingriffen Dritter zu schützen.

Die 7Host nimmt bei der Erbringung seiner Dienstleistungen die gebührende Sorgfalt an.

Die 7Host bestätigt, alle für ihre Aktivitäten erforderlichen administrativen Genehmigungen zu besitzen.

Die 7Host haftet nicht für Schäden, wenn ein Problem in einer Blockchain auftritt, auf das die 7Host keinen Einfluss hat und das die Unterbrechung des Minings unter den akzeptierten Bedingungen zur Folge haben kann.

Der Customer ist für die Genauigkeit der Daten, die er der 7Host übermittelt, insbesondere in Bezug auf die Wallet Adresse und deren Kompatibilität, voll verantwortlich.

Die 7Host kann jedoch keine Gewährleistung für ein unterbruchs- und störungsfreies Funktionieren von 7Host und den angebotenen Dienstleistungen geben. Die 7Host leistet keine Gewähr für die sachliche und inhaltliche Korrektheit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit oder Qualität der publizierten oder übermittelten Informationen und Unterlagen. Sie kann zudem keine Gewährleistung geben für Nicht-Spamming, schädliche Software, Spyware, Hacker oder Phishing-Angriffe etc. die die Benutzung der Dienstleistung beeinträchtigen, die Infrastruktur (z.B. Endgeräte, PC) des Customers beschädigen oder ihn anderweitig schädigen. Die 7Host kann keine Gewähr für die sachliche und inhaltliche Korrektheit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit oder Qualität der zur Verfügung gestellten, publizierten oder übermittelten Informationen und Prozesse sowie des Arbeitsresultats der Dienstleistungen leisten.  Ein allfälliges Problem oder ein Defekt ist der 7Host umgehend anzuzeigen.

VII. Haftung

Die Haftung für jegliche indirekten Schäden und Mangelfolgeschäden wird vollumfänglich ausgeschlossen.

Die Haftung für direkte Schäden wird auf die Summe der vom Customer erworbenen Dienstleistungen  beschränkt.

Jegliche Haftung für Hilfspersonen wird vollumfänglich ausgeschlossen.

VIII. Immaterialgüterrechte

Sämtliche Rechte an den Dienstleistungen und allfälligen Marken stehen der 7Host zu oder sie ist zu deren Benutzung vom Inhaber berechtigt.

Weder diese AGB noch dazugehörige Individualvereinbarungen haben die Übertragung von Immaterialgüterrechten zum Inhalt, es sei denn dies werde explizit erwähnt.

Zudem ist jegliche Weiterverwendung, Veröffentlichung und das Zugänglichmachen von Informationen, Bildern, Texten oder Sonstigem welches der Customer im Zusammenhang mit diesen Bestimmungen erhält, untersagt, es sei denn es werde von der 7Host explizit genehmigt.

Verwendet der Customer im Zusammenhang mit der 7Host Inhalte, Texte oder bildliches Material an welche Dritte ein Schutzrecht haben, hat der Customer sicherzustellen, dass keine Schutzrechte Dritter verletzt werden.

IX. Datenschutz

Die 7Host darf die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag verarbeiten und verwenden. Die 7Host ergreift die Massnahmen welche zur Sicherung der Daten gemäss den gesetzlichen Vorschriften erforderlich sind. Der Customer erklärt sich mit der Speicherung und vertragsgemässen Verwertung seiner Daten durch die 7Host vollumfänglich einverstanden und ist sich bewusst, dass die 7Host auf Anordnung von Gerichten oder Behörden verpflichtet und berechtigt ist Informationen vom Customer diesen oder Dritten bekannt zu geben. Hat der Customer es nicht ausdrücklich untersagt, darf die7Host die Daten zu Marketingzwecken verwenden sowie für Werbezwecke an Ihre Partner weitergeben. Die zur Leistungserfüllung notwendigen Daten können auch an beauftragte Dienstleistungspartner oder sonstigen Dritten weitergegeben werden.

Des Weiteren finden die Datenschutzerklärung Anwendung.

X. Änderungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von der 7Host jederzeit geändert werden.

Die neue Version tritt durch Publikation auf der Website der 7Host in Kraft.

Für den Customer gilt grundsätzlich die Version der AGB welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in Kraft ist. Es sei denn, der Customer habe einer neueren Version der AGB zugestimmt.

XI. Priorität

Diese AGB gehen allen älteren Bestimmungen und Verträgen vor. Lediglich Bestimmungen aus Individualverträgen welche die Bestimmungen dieser AGB noch spezifizieren gehen diesen AGB vor.

XII. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages oder eine Beilage dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahekommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

XIII. Vertraulichkeit

Beide Parteien sowie deren Hilfspersonen, verpflichten sich, sämtliche Informationen welche im Zusammenhang mit den Leistungen unterbreitet oder angeeignet wurden, vertraulich zu behandeln. Diese Pflicht bleibt auch nach der Beendigung des Vertrages bestehen.

XIV. Höhere Gewalt

Wird die fristgerechte Erfüllung durch die 7Host, deren Lieferanten oder beigezogenen Dritten infolge höherer Gewalt wie beispielsweise Naturkatastrophen, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Lawinen, Unwetter, Gewitter, Stürme, Kriege, Unruhen, Bürgerkriege, Revolutionen und Aufstände, Terrorismus, Sabotage, Streiks, Atomunfälle resp. Reaktorschäden verunmöglicht, so ist die 7Host während der Dauer der höheren Gewalt sowie einer angemessenen Anlaufzeit nach deren Ende von der Erfüllung der betroffenen Pflichten befreit. Dauert die höhere Gewalt länger als 30 Tage kann die 7Host vom Vertrag zurücktreten. Die 7Host hat dem Customer bereits geleistetes Entgelt vollumfänglich zurück zu erstatten.

Jegliche weiteren Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche infolge vis major sind ausgeschlossen.

XV. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Diese AGB unterstehen dem Recht von BiH.

Soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen vorgehen ist das Gericht am Sitz der 7Host zuständig.